SPÄNE

DER BLOG VON «WIR HOLZBAUER»

Schlagwort: Holzbau

Nationaler Zukunftstag: Ein Tag als Zimmerin

Noch wählen wenige Frauen den Beruf der Zimmerin. Das soll sich ändern: Am Nationalen Zukunftstag bieten Spezialprojekte den Einblick in Berufe jenseits der typischen Rollenbilder an.

SRF: Holz in neuen Dimensionen – Neue Holzbau AG

Je grösser, länger, komplizierter die Holzkonstruktion, desto öfter ist es ein Fall für die Neue Holzbau AG aus Lungern OW. Das Unternehmen mit rund 60 Mitarbeitern hat sich mit Kreativität und Können einen Namen im Holzbau erarbeitet, der längst über Schweizer Grenzen hinaus bekannt ist. Das «ECO»-Portrait. (Quelle: SRF, «ECO», 19.9.2019)

SRF: Holz – Baumaterial mit Zukunftspotential

In Zug entsteht das höchste Holzhochhaus der Schweiz. Mit 80 Metern reiht sich das Gebäude im Weltvergleich auf Platz 3. 27 Geschosse soll es umfassen. Das SRF war zu Gast bei der Implenia und bei der Berner Fachhochschule und hat nachgefragt, wie klimafreundlich Bauen mit Holz tatsächlich ist. (Quelle: SRF Tagesschau vom 4.10.2019)

Laura fragt: Was ist ein Tiny-House?

«Laura fragt» | Ein Tiny-House ist ein kleines Haus für verschiedene Zwecke und ist eine gesellschaftliche Bewegung mit Ursprung in den USA, die das Leben in kleinen Häusern propagiert. Die Planungsphase ist deutlich länger, als die Realisation danach. Holzbau Schweiz wird live an der HOLZ 2019 ein Tiny House bauen.

Hoch, höher, Projekt Pi: Das höchste Holzhochhaus der Schweiz kommt

80 Meter hoch und nachhaltig – aus sozialer und ökologischer Perspektive: Das ist das Projekt Pi in Zug. Mit ihrer Gesamtleistungsstudie entschieden Duplex Architekten, die Ingenieure WaltGalmarini und Implenia den Wettbewerb für sich. Das Projekt Pi steht für durchmischtes und verkehrsarmes Wohnen. Der Baustart soll Ende 2021 erfolgen.

Führungswechsel bei der Lignum

Lignum-Direktor Christoph Starck wird neuer Geschäftsführer des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins SIA. Seine Nachfolge wird nun Lignum-Vorstand sorgfältig vorbereitet. Der Abschluss des  strategischen Transformationsprozesses wird von der Hans Rupli GmbH in einem Mandat begleitet.

Die neue Cambridge Moschee, entworfen von Marks Barfield Architects aus London, weckt in ihrem Innenraum Assoziationen an einen Paradiesgarten – mit ornamentalen Baumstützen, deren Astwerk sich zu einem tragenden und schirmenden Gewölbe ausbreitet. Die aufgehenden Träger der insgesamt 30 Stützen verflechten sich zu Mustern, die tradierte Bauformen des Moscheebaus aufgreifen, hier aber in moderner Bauweise mit einer vollständig aus Holz bestehenden Konstruktion verwirklicht wurden.

Hereinspaziert: Cambridge Moschee

Die neue Cambridge Moschee, entworfen von Marks Barfield Architects aus London, weckt in ihrem Innenraum Assoziationen an einen Paradiesgarten –…

Tübingen baut auf Holz: Pflicht bei privaten Neubauten ab 2030 wird diskutiert

Quelle: «Klimaziele erreichen: Bauen mit Holz anstatt mit klimaschädlichem Beton», Tagesschau vom 18.7.19

© 2019 SPÄNE.