Wir HOLZBAUER 1.2020

Hopp Schwiiz: Wir HOLZBAUER ist zum Jahresbeginn sportlich unterwegs. Die neue Ausgabe des Verbandsmagazins geht mit jubelnden Sportlern, aufgestellten Dorfbewohnern, weit gespanntem Tragwerk und der Verwendung von Schweizer Holz an den Start.

Nico Fritzmann (Coverfoto), war beim Bau der Sporthalle Stighag als Projektleiter involviert. Er ist seit 2017 bei der Frischknecht Holzbau-Team AG in dieser Funktion tätig.
Bild: Markus Lamprecht / Wir Holzbauer

Fokus: Heja-Sporthalle Kloten

Grund zum Jubeln: «Heja» ist Schwedisch und heisst jubeln. Und weil die Klotener dank ihrer neuen Sporthalle nun endlich wieder Grund zum Jubeln haben, tauften sie das Bauwerk am Stighagweg treffend «Heja Sporthalle Stighag».
Gefreut hat sich auch Richard Frischknecht: Der Holzbauunternehmer aus Kloten durfte die Halle mit seiner Frischknecht Holzbau-Team AG errichten

>>> zum Artikel (Abo)

Zünftiger Start ins Berufsleben

Kaum gestartet, schon ein Vorzeigeprojekt: In ihrem ersten überbetrieblichen Kurs durften neun lernenden Zimmerleute eine Brücke für das Hafenareal von Schmerikon bauen. Die St. Galler Gemeinde am oberen Zürichsee entschied sich nicht nur bewusst dazu, Lernende zu fördern, sondern setzte als Waldbesitzerin auch ausschliesslich auf einheimisches Holz.

>>> zum Artikel

Besucherrekord am Internationalen Holzbau-Forum 2020 in Innsbuck

Das Internationale Holzbau-Forum (IHF) hat zu seinem 25. Geburtstag alle Rekorde gebrochen: Rund 2450 Kongressteilnehmer aus 36 Nationen machten sich im Dezember 2019 auf den Weg nach Innsbruck (AT), um sich am dreitägigen Anlass über die neusten Entwicklungen im Holzbau zu informieren. Besucher wie Aussteller und Organisatoren waren sich einig: Der Standortwechsel nach Innsbruck war die richtige Entscheidung.

>>> zum Artikel (Abo)

Weitere Branchennews aus dem Schweizer Holzbau:
im Wir HOLZBAUER  – gedruckt und online.
www.wir-holzbauer.ch


Das könnte dich auch interessieren: