Neuer Holzturm für Wallisellen

So soll der Aussichtsturm Hardwald einmal aussehen, wenn er fertig ist. Das Siegerprojekt «Point de vue» von Holzing Maeder und Luna Productions setzte sich im Wettbewerb durch.

Text PD, SD, SL

Das Siegerprojekt «Point de vue» der Arbeitsgemeinschaft Holzing Maeder und Luna Productions überzeugte die Jury «aufgrund des eigenständigen, skulpturalen Erscheinungsbildes, der gestapelten Bauweise vor Ort aus vier weitgehend vorgefertigten Elementen und dem guten Witterungsschutz, der für Langlebigkeit und tiefe Unterhaltskosten sorgt.»

Der Turm von Holzing Maeder und Luna Productions ging als Sieger hervor.
Schnitt : Vier 10 Meter hohe Elemente sind aufeinander getürmt.

Holz aus dem eigenen Wald

Beteiligt am Aussichtsturm sind die Gemeinen Bassersdorf, Dietlikon, Wallisellen sowie die Städte Kloten und Opfikon. Die Gemeinden beschlossen anfangs 2020, einen Projektwettbewerb durchzuführen. Ziel des Konkurrenzverfahrens war es, einen hochwertigen Lösungsvorschlag für den Bau des Aussichtsturmes zu ermitteln. Die Standortgemeinden beabsichtigen, das gesamte benötigte Rundholz aus den eigenen Waldungen bereitzustellen.

Für den anonymen Projektwettbewerb gingen 43 Bewerbungen ein. Daraus wählte die Jury im April fünf Arbeitsgemeinschaften von Bauingenieur- und Architekturbüros aus, welche alle Ende Juni ein Projekt einreichten. Die Lösungsvorschläge decken eine grosse Bandbreite von kreativer und technischer Kompetenz ab.

Der Hardwald ist ein wichtiges Naherholungsgebiet für die wachsende Bevölkerung der umliegenden Gemeinden. Diese möchten den Erholungssuchenden einen attraktiven Grünraum anbieten und dazu im Herrenholz in der Gemeinde Dietlikon einen Aussichtsturm erstellen. Der Aussichtsturm soll zum Ausflugsziel für Erholungssuchende aller Altersklassen werden und dazu animieren, einen etwas längeren Spaziergang oder einen Ausflug in die Nähe zu unternehmen. Der Turm wird nicht nur einen ausgesprochen aufschlussreichen Blick auf die Region und den Flughafen bieten, sondern bei guter Sicht auch auf das ganze Alpenpanorama.

Wettbewerbsbeiträge im Forsthaus ausgestellt

Die Hardwaldgemeinden beabsichtigen die Verfasser des Siegerprojektes mit der Detailprojektierung zu beauftragen. Der Fahrplan sieht vor, den Turm im Herbst 2021 zu bauen.

Die Wettbewerbsbeiträge sind noch bis am Freitag, 4. September 2020 im Forsthaus an der Erlenholzstrasse 2, 8304 Wallisellen, ausgestellt (zugänglich zwischen 07.00h und 17.00h, Freitag 16.00Uhr).

Weitere Informationen und Ausstellung


Schreibe einen Kommentar