Grossauftrag in China geht an Häring AG

Die Häring AG hat sich einen Grossauftrag im chinesischen Chengdu gesichert. Für die Landwirtschaftsausstellung Agro Expo baut das Unternehmen mit Hauptsitz in Eiken (AG) die zwei grössten Ausstellungsgebäude in Holz.

Holzbau-Chengdu-Sichuan-Agro-Expo-China
Zwei der fünf Bogenhallen der Agro Expo werden von der Häring AG aus Holz gebaut. © Haring Swiss Wood Structures Tianjin Co. Ltd.

Wie die Häring AG in ihrer Presseinformation vom 7. 12. 2020 erklärt, besteht der Baukomplex aus fünf riesigen Bogenhallen mit einer Grundfläche von insgesamt 75.000 Quadratmetern. Die freien Spannweiten liegen bei über 116 Metern bei Tragwerkshöhen von mehr als 41 Metern.

Häring Schweiz und sein langjähriger Partner in China wurden mit der Konstruktion für die zwei grössten Hallentragwerke beauftragt.

Fertigstellung März 2021

Neben dem Engineering werden auch grosse Anteile des Tragwerkes aus der Schweiz nach China geliefert. Noch in diesem Jahr wird der erste der bei Roth Burgdorf AG produzierten Bogenträger nach Chengdu transportiert. Insgesamt sollen rund 2000 Kubikmeter Brettschichtholz (BSH) in der Schweiz für die Konstruktion verbaut werden, weitere rund 800 Kubikmeter BSH werden in China verbaut.

Verläuft alles nach Plan, so sind die beiden Ausstellungsgebäude bis Ende März 2021 fertiggestellt.

Quelle: Häring AG

Über die

Häring Gruppe

Die Häring Gruppe, mit Hauptsitz in Eiken (AG), ist seit über 140 Jahren im Familienbesitz und ein führendes Unternehmen für innovative Bausysteme. Mittlerweile ist die fünfte Generation aktiv im Unternehmen tätig. Der einheimische Rohstoff Holz steht seit jeher im Zentrum. Er ermöglicht leistungsfähige Bausysteme und Tragwerkstrukturen, die höchsten Ansprüchen bezüglich Funktionalität und architektonischer Formgebung genügen. Das Familienunternehmen wurde 2019 mit dem Unternehmerpreis Prix SVC Nordschweiz ausgezeichnet.

1 Gedanke zu „Grossauftrag in China geht an Häring AG“

Kommentare sind geschlossen.