Tag 1 ist geschafft!

Guter Start für unseren Zimmermann

Peter Elsasser, Bereichsleiter Bildung Holzbau Schweiz
Peter Elsasser, Bereichsleiter Bildung Holzbau Schweiz

Kasan, 23.8.19: «Nach der fulminanten Eröffnungsfeier gilt es für das 41-köpfige Schweizer Team ab heute ernst. Bis am kommenden Montag kämpfen sie in 39 verschiedenen Wettbewerben um die Medaillen.

Bundesrat Guy Parmelin liess es sich nicht entgehen, kurz nach dem Start am Freitagmorgen den WorldSkills in Kazan ebenfalls einen Besuch abzustatten. Er konnte sich zum Auftakt einen Überblick über die eindrücklichen Dimensionen dieses Grossevents verschaffen und erhielt durch Experten des Schweizer Teams Einblick in die Herausforderungen und Aufgabenstellungen der soeben gestarteten Wettkämpfe.

Unser Zimmermann Rafael Bieler scheint gut gestartet zu sein, allerdings lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch nichts genaueres sagen.

Wie der Zufall so spielt, traf ich einen alten Bekannten, mit dem ich vor über 20 Jahren einen gemeinsamen Freund in den USA besuchte und seither nie mehr gesehen habe. Es stellte sich heraus, dass sein Sohn, Lukas Muth, als CNC Dreher für die Schweiz an den WorldSkills teilnimmt. Also noch jemand für den man die Daumen drücken kann.

Beim Betreten des Wettkampfgelände mussten wir schmerzlich merken, dass auch die Russen inzwischen wissen wie Marktwirtschaft funktioniert. Bei der Registration stehen reihenweise Getränkeautomaten, von welchen wir auch gleich Gebrauch machten und uns mit Pet-Getränkeflaschen eindeckten. Eine Tür weiter, standen dann aber die «blauen Männchen» mit den grossen Hüten an der Sicherheitskontrolle und nahmen uns, zu unserm grossen Missfallen, das ganze «Gesöff» gleich wieder ab. Danach um die nächste Ecke, und ein paar Schritte weiter, standen sie dann wieder, die Getränkeautomaten …»

 

Rafael ist gut gestartet

Eine bombastische Eröffnungsfeier

Die Eröffnung: Pressekonferenz, Perfektion und die Polizei

Kasan, 22.8.19: «Der erste offizielle WorldSkills-Tag ist bereits vorbei. Am Mittag fand eine erste Pressekonferenz statt, wobei die Aussagen vom WorldSkills-Präsidenten Simon Bartley nicht viel Neuigkeiten oder Interessantes an den Tag brachten, jene der russischen Gastgeber allerdings schon. Der russische Staat investiert Milliarden in die Berufsbildung und alle 85 Regionen beteiligen sich zusätzlich daran.

Peter Elsasser, Bereichsleiter Bildung Holzbau Schweiz
Peter Elsasser, Bereichsleiter Bildung Holzbau Schweiz

In den letzten Jahren wurde über 100 neue Ausbildungszentren geschaffen, an denen sich mehrere zehntausend Jugendliche ausbilden lassen.

Mehr Besucher als bei der Fussball-WM

Mit über einer viertel Million Besucher übertreffen die WorldSkills gar die Fussball WM von 2018. Als Besucher fällt die ausgezeichnete Organisation und gute Infrastruktur auf. Tausende von Helfern sind im Einsatz. Alles ist neu und alles scheint bis ins Detail durchdacht. Bis jetzt gibt es keinen Grund für Klagen. Dies wie gesagt die Sicht als Besucher, was sich hinter den Kulissen abspielt, kann Adrian sicher besser beurteilen.

Was auch auffällt, ist die enorme Präsenz der Polizei. Gefühlt alle 50 Meter  steht so ein «Männchen» mit grossem Hut. Dies empfindet man aber nicht als unangenehm. Es gibt einem eher das Gefühl der Sicherheit.

Sauberes Russland

Auch ist alles sehr sauber. Man muss selbst als Schweizer neidlos zugeben, dass wir hier von den Russen noch was lernen können.

Die Eröffnungsfeier war sehr beeindruckend und ebenfalls perfekt inszeniert. Dazu folgen später noch einige Bilder und Videos, da es einige Zeit dauert, bis alles hochgeladen ist.»