Timber King Beat Schwaller lässt am Husqvarna-Forsttag 2018 beim Baumwipfelpfad ordentlich die Späne fliegen. Der Schweizer Auswanderer ist aus der kanadischen Fernsehserie «Timber Kings – Blockhaus-Paläste XXL» bekannt. Weltweit sind die Timber Kings in 128 Ländern zu sehen.


Am Husqvarna-Forsttag 2018 in Mogelsberg (SG) stellte Timber King Beat Schwaller sein Können vor aufmerksamem Fachpublikum unter Beweis. Zahlreiche Gäste aus der Forst-, Gartenbau- und Holzbaubranche nutzten die Gelegenheit, um mit dem Schweizer Blockhausbauer aus Kanada über die neuste Generation der Husqvarna-Motorsägen zu fachsimpeln.

Mehr als 500 Blockhäuser hat Beat Schwaller schon gebaut

«Im Laufe meiner Karriere», erzählt Schwaller, «durfte ich weltweit schon mehr als 500 Blockhäuser bauen.» Einige seiner Häuser stehen auch in der Schweiz, unter anderem im Aargau, im heimatlichen Endingen. In einem dieser Häuser aus kanadischer Zeder wohnt seine Schwester mit ihrer Familie. Sein Vater führt den Vertrieb der Blockhäuser für die Schweiz. Auf tatkräftige Hilfe bei der Aufrichte kann Beat Schwaller jederzeit und überall zählen: «In den vergangenen 25 Jahren waren schon 70 bis 80 Zimmerleute alleine aus der Schweiz bei uns in Kanada, um den Blockhausbau zu lernen.»

Der Husqvarna-Markenbotschafter in Aktion

 

Bei seinem Einsatz am Forsttag hatte Beat Schwaller unter anderem die neue Husqvarna 572 XP im Einsatz. Das ist eine besonders leistungsstarke Kettensäge mit vibrationsgedämpftem Vergaser. «Ich arbeite seit zehn Jahren mit den Kettensägen von Husqvarna. Und das fast täglich und oft bis zu zwölf Stunden», so der Zimmermann. «Die Vibrationsdämpfung macht sich nicht nur positiv bei den Händen bemerkbar, es sind auch besonders präzise Schnitte damit möglich.» Zum Beweis teilte er mit einem akkuraten Längsschnitt einen Baumstammabschnitt in zwei Hälften. Kurz darauf standen für die Besucher des Baumwipfelpfads zwei neue Ruhebänke bereit.

Timberking kennt Zimmerleute weltweit

Der schweizerisch-kanadische Doppelbürger lebt in Williams Lake in der Provinz British Columbia und ist dort als selbständiger Blockhausbauer für Pioneer Log Homes tätig. Durch sein Engagement bei den Timber Kings ist Schwaller mittlerweile über den ganzen Erdball mit Zimmerleuten vernetzt. Doch auch ausserhalb seiner Zunft ist der 46-Jährige eine Berühmtheit. Ob in Mexiko oder Neuseeland – die Fans der Sendung erkennen ihn sogar am Strand. Im deutschsprachigen Raum wird die Sendung auf Pro Sieben Maxx ausgestrahlt.

Die Ferien geniesst der Vater von zwei Kindern (11 und 9 Jahre alt) aber am liebsten in der Schweiz. Wenn sich der Besuch in der alten Heimat dann noch mit seinem Engagement als Husqvarna-Markenbotschafter verbinden lässt – umso besser. Am Forsttag in Mogelsberg konnten die Besucher auch an einem geführten Rundgang über den neuen Baumwipfelpfad teilnehmen. Der 513 Meter lange Holzpfad steht auf bis zu 16 Meter langen Stelzen aus Baumstämmen und führt durch die Kronen des Waldes. Das beeindruckte auch den Meister der Kettensägen – der hier selbstverständlich ohne sein Arbeitsgerät unterwegs war. (db)