Am ersten Juni-Wochenende werden beim «TOPof19», dem 6-Tage-Fest der Musig Lenggenwil, nicht nur musikalische Töne angeschlagen. Die besten Sportholzfäller des Landes werden mit kreischenden Motorsägen und messerscharfen Äxten die Späne fliegen lassen und einen spektakulären Sound der etwas anderen Art bieten.


Die Stihl Timbersports Series Schweiz bietet Zuschauern und Fans spannende Wettkämpfe mit messerscharfen Äxten, Sägen und reichlich Kleinholz. Sekundenbruchteile entscheiden über Sieg und Niederlage. Erstmals in der Geschichte der Stihl Timbersports Series Schweiz müssen sich die Athleten in zwei Auswahlwettkämpfen für das grosse Finale der Schweizermeisterschaft der Königsklasse im Sportholzfällen qualifizieren.

Am 1. Juni 2019 findet der erste Qualifikationswettkampf in Lenggenwil am «TOPof19» statt. In sechs Disziplinen treten die Athleten gegeneinander an. Millisekunden entscheiden, wer einen der begehrten Finalplätze ergattern wird.

Finale an der Forstmesse Luzern

Am 17. August steht dann die zweite Qualifikationsrunde an. Nur 12 Athleten dürfen am Sonntag, den 18. August, an der legendären Forstmesse in Luzern das grosse Finale zünden und um den Titel des Schweizermeisters der Stihl Timbersports Series kämpfen.

Talentschmiede im Sportholzfällen

Nachwuchsförderung wird bei den Stihl Timbersports Series grossgeschrieben. Am Sonntag, den 2. Juni 2019 werden die sogenannten Rookies ihr Können unter Beweis stellen.

Wer glaubt Sportholzfällen sei reine Männersache, der täuscht sich. Zeitgleich zu den Rookies sorgen auch die Damen beim Internationalen Ladies Cup für ordentlich Furore. Neben Yolanda Hagman (CH), der Weltrekordhalterin in der Disziplin Stock Saw, werden Athletinnen aus mehreren Ländern gegeneinander antreten und um einen Platz auf dem Siegerpodest kämpfen. (^pd)